default_mobilelogo
Copyright Text Anke Junginger Bild Erich Urban

1. Februar, Imbolc

 

1. Februar, Imbolc

 

Imbolc (Lichtmess) – Fest des wiederkehrenden Lichts
Von Sonnenuntergang des 1. Febraurs bis zum Sonnenaufgang des 2. Februars

 

"Heiliges Feuer,
wärmendes Licht -
hell und strahlend deine Kraft neues Leben verspricht:"

 

In Irland wird der 1. Februar als Saint Brigid’s Day gefeiert. In dieser dunklen grauen Zeit ist dieser alte Feiertag ein wahrer Lichtblick. Es ist ein Tag des Lichts, der eng mit den alten Bräuchen verbunden ist. Saint Brigid’s Day kündigt den Frühling und die Wiederkehr des Lichts an. Der Ursprung dieses Fests liegt im heidnischen Fest Imbolc.

Ein bisschen Feierlichkeit im Kreislauf des schnell dahin fließenden Jahres ist wie ein Anker, der uns hält, damit wir nicht davon treiben, mit all der Hektik und der Schnelllebigkeit. Ein Besinnen, ein Rückzug, ein Moment der Stille und des Zusammenkommens. Ein Moment der Achtsamkeit und der Gemeinsamkeit.

Wenn am ersten Februar die Sonne untergeht, dann beginnt die geheimnisvolle Nacht – eine Nacht, in der es um Segen, um das wiederkehrende Licht, um Reinigung, um Fruchtbarkeit und um Neuanfang geht. Diese Energien sind spürbar, sie sind uns allen in dieser Nacht zugänglich und wir werden ein Teil davon, wenn wir uns darauf einlassen.

Es gibt viele Möglichkeiten dieses Jahreszeitenfest zu feiern und die Nacht mit Kerzenlicht und Feuer zu erleuchten:

Ein schönes Essen, leckeren Kuchen und Gebäck mit etwas Wein oder Kaffee – vielleicht gemeinsam mit Freunden oder ganz in der Stille.

Die Tiere werden an diesem Tag besonders einbezogen, indem man ihnen Aufmerksamkeit schenkt.

In der Nacht wird ein Feuer entzündet oder Kerzen und Teelichter. Kerzenrituale sind in dieser Nacht besonders geeignet.

Die Nacht vom ersten auf den zweiten Februar ist auch eine Nacht des Orakelns, also kann man Orakelkarten ziehen, auch Räucherrituale sind in dieser Nacht eine schöne Idee. Zum Beispiel das Haus räuchern und dabei einen Segen sprechen. Man kann mit dem Rauch auch ein Reinigungsritual durchführen und sich von Negativem befreien.

In Irland gehörte es zum Brauchtum, Butter und Brot auf die Fensterbank zu stellen, als ein Willkommensgeschenkt für Saint Brigid, die im Gegenzug das Haus und das Vieh segnet. Mancherorts band man ein weißes Stoffband vor die Haustüre, damit es von Saint Brigid gesegnet werde.

Alternativ wird Imbolc auch zum Teil in der Nacht vom 4. auf den 5. Februar gefeiert.

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Verstanden!

Neu im Shop: Elfenschmuck Zinn

Elfenschmuck symbolisiert unsere Verbindung mit dem Naturreich, er spiegelt unsere Liebe für die Natur, die Tiere und die Naturwesen. Elfenschmuck ist voller Leichtigkeit und Freude.
Die Natur und alle Wesen verbunden in ewiger Schönheit! Tauche ein in die Welt der Elfen und Naturwesen und werde ein Teil dieses Wunders - lasse Dich beschützen und führen. Glaube an Deine Träume und vertraue