default_mobilelogo
Copyright Text und Bilder Anke Junginger

Fliegenpilze

 

Spaziergänge mit Kindern

Kinder haben eine sehr starke Anbindung an das Reich der Feen und Elfen. Meist wird ihnen der gute Kontakt zu den Naturwesen „aberzogen“. Die Phantasie und die Kreativität sind jedoch das Wertvollste, das wir Menschen besitzen. Alle Eltern sollten ihren Kindern die Wunder der Natur zeigen und in kleinen Erlebnisausflügen spannend nahe bringen.

 

trennlinie

 

KiefernzapfenEs gibt viele Möglichkeiten aus einem langweiligen Spaziergang mit den Eltern ein kleines Abenteuer zu gestalten. Man kann zum Beispiel kleine Überraschungen verstecken, die die Kinder dann finden und im Wald Ausschau nach den Naturwesen halten. Viele Kinder lieben Mineralien und freuen sich über kleine bunte Steine wie Rosenquarz, Bergkristall, etc. Diese Steine sind nicht sehr teuer und so kann man Kindern spielerisch Wissen über das Reich der Mineralien vermitteln. Sie werden erstaunt sein, wie sehr sich Kinder zu diesen Schätzen der Natur hingezogen fühlen!

Wer kennt heute noch die verschiedenen Bäume und Pflanzen? Lernt Euren Kindern wieder die Namen der Blumen, Pflanzen und Bäume. Betrachtet die verschiedenen Formen der Blätter und nehmt das bunte Herbstlaub mit nach Hause um damit die Fenster zu schmücken.

Steine sind kraftvolle Begleiter, sucht nach schönen Steinen: glatt, rund oder mit besonderen Mustern. Federn sind Geschenke der Vögel. Sie unterstützen viele Schamanen bei der Arbeit und sind gute Energieträger. Tannenzapfen werden mit Goldfarbe zu kleinen Kunstwerken und aus leeren bemalten Schneckenhäusern kann man hübsche Mobiles basteln. Sucht auf dem Waldboden nach kleinen Ästen, aus denen ihr Zauberstäbe herstellen könnt – sie tragen die Kraft und Magie der Bäume noch immer in sich.

 

trennlinie

 

Lasst für alles, das ihr aus der Natur mit nach Hause nehmt kleine Geschenke zurück, zum Beispiel Sonnenblumenkerne. Die Naturwesen und Tiere werden es Euch danken!

GluehwuermchenEin ganz besonderes Erlebnis ist eine Nachtwanderung durch den Wald. Bei Einbruch der Dunkelheit werden Tiere aktiv, die man tagsüber nicht sieht. Zum Beispiel Fledermäuse, die geflügelten Lieblingstiere der Erdgeister. Wer gemeinsam mit Kindern etwas ganz zauberhaftes sehen will, der kann in den milden Mittsommernächten im Wald Glühwürmchen beobachten. Von Juni bis Juli sieht man dann kleine grüne Lichtpunkte über den Waldboden und durch das Gebüsch schweben. So manche Waldelfe wird zu dieser Zeit schnell mit einem Glühwürmchen verwechselt – also ganz genau hinsehen!

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Verstanden!

Neu im Shop: Räucherwerk

Wir haben eine Auswahl an wohltuenden Engel-Räucherungen sowie erlesene Räucherungen für Rituale, Meditationen und Reinigungen und Schutz für Sie zusammengestellt. Ebenso Zubehör, wie Räucherschalen, Bücher und Räucherkohle.