default_mobilelogo
Copyright Text und Bilder Anke Junginger

Einhornmagie

 

Das Einhorn und das Geschenk der Heilung

Ein weißes Einhorn lebte in einem verzauberten Wald. Einen kleinen verträumten See am Fuße einer alten mächtigen Eiche liebte es besonders. Das Einhorn blickte fast jeden Tag lange in das klare Wasser des Waldsees, aus dem zwei große unschuldige Augen unter einer wallenden weißen Mähne hervorblickten. Manchmal wirkten die Augen etwas traurig und eine dicke Träne rann langsam über das hübsche Gesicht des Tieres. Die Träne zerriss oft die glatte Wasseroberfläche und ein Zittern lief durch das Spiegelbild. In diesem Moment wurde das Wasser noch klarer, als es eh schon war und die Fische wurden von Energie durchströmt, so dass sie anfingen fröhlich in dem kleinen See zu springen.

Wie so oft wendete sich das Einhorn ab und verließ die Lichtung. Schon lange hatte es keine Menschen mehr gesehen oder gehört. Es lebte völlig alleine in dem großen märchenhaften Wald, den es beschützte. Das Einhorn kannte jeden Baum, es rieb seine Nase oft an der rauen Rinde der Bäume und genoss den Duft von Moos und Erde. Das Einhorn liebte den Wald, es war glücklich inmitten der Natur, aber manchmal hatte es das Gefühl, als ob es sich langsam auflösen würde. Als ob es aufhören würde zu existieren. Es hörte noch immer den Wiederhall seiner Hufe, wenn er nicht von dem weichen Moos verschluckt wurde. Das Einhorn vermisste nicht den Kontakt zu den Menschen, da es wusste, dass Sie es jagen würden um seine magischen Geschenke an die Menschheit in ihren Besitz zu bringen. Dennoch fühlte es eine große Liebe für die Menschen in seinem Herzen und es wünschte sich nichts mehr als ihnen zu helfen. Aber leider waren viele unter ihnen noch nicht bereit für die Begegnung und so blieb das Einhorn in den Tiefen seines Waldes versteckt.

Dem Einhorn konnte nichts geschehen, solange man es nicht einfing. Menschen, die sich hierher verirrten und kein reines Herz hätten, würden nur ein wildes Pferd sehen, sollten sie einen Blick auf das wachsame Tier erhaschen. Das Einhorn war geschützt und es wartete darauf, dass die Menschen eines Tages das Geheimnis des Lebens erkennen würden. Es wünschte sich nichts sehnlicher, als dass die Menschen nicht von Gier und Neid getrieben nach Macht, Unsterblichkeit und Reichtum strebten.

Erst wenn die Menschen erkennen, dass sie durch die Liebe und die Reinheit ihres Herzens, durch Mitgefühl und gute Wünsche für Andere Heilung, Unsterblichkeit und unendliche Macht erlangen, dann würden seine heilenden Kräfte über die ganze Welt verteilt werden – ein Geschenk an die Menschen!

Auf diesen Tag wartet das Einhorn und je mehr Menschen seine Vision von einer besseren Welt teilen, desto fröhlicher wird das Einhorn und es fängt an zu tanzen unter dem Sternenhimmel, über seiner verträumten Waldlichtung.

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Verstanden!

Neu im Shop: Grußkarten

Ganz besondere Grüße aus dem Reich der Elfen, Feen und Einhörner: lassen Sie Ihre Botschaften und guten Wünsche für liebe Menschen von den Feen und Elfen überbringen. Die romantischen Bilder von Einhörnern und Elfen fördern unsere Kreativität und Inspiration - sie zeigen uns eine Welt, in der Wunder und Schönheit allgegenwärtig sind. So können wir unser Inneres wieder öffnen für die Wunder der Kindheit und so das geheimnisvolle Reich der Elfen wieder entdecken.