default_mobilelogo
Copyright Text und Bilder Anke Junginger

Garchinger Heide

 

Die Garchinger Heide

Ein Kraftort im Norden von München

Kraftorte gibt es sogar in dicht besiedelten Gebieten in der Nähe von München, in denen die Moderne Einzug gehalten hat: In diesen Gegenden herrscht geschäftiges Treiben, Pendler haben eine gute Anbindung in die Innenstadt, der nahe Flughafen verbindet hier Welten und alles wirkt ein bisschen hektisch und ungeduldig.

Und doch – auch hier gibt es einen Kraftplatz: Die Garchinger Heide. Zwischen Garching, Eching und Neufahrn liegt ein Refugium für Pflanzen und Tiere.

Das Gebiet ist ursprünglich und steht seit 1942 unter Naturschutz – das Thema des Ortes lautet: Die Dinge sein lassen, wie sie sind. Es ist ein Ort der Ruhe und der Beschaulichkeit – die karge Landschaft zeigt, wie schön einfache Dinge sein können. Ein Ort, der wie eine Zeitreise wirkt und uns schützend aufnimmt. Auf Pfaden geht es über die Heide, der Wind streicht über die freie Fläche und sanft wiegen sich Gräser und Blumen unter der Berührung des Elements Luft. Es duftet nach Gras und Kräutern, die Farben der Blumen beleben und fröhlich trällern die Lärchen ihr Lied. Je weiter man wandert, desto mehr bleibt der Alltag hinter einem. Man spürt die Freiheit und Leichtigkeit dieses Kraftplatzes und es fällt plötzlich ganz leicht, alle Probleme loszulassen. Die Fröhlichkeit der Lärchen steckt an und das sanfte Wogen der Gräser beruhigt. Ein Ort um den Kopf frei zu bekommen, die Gedanken zur Ruhe zu bringen – man spürt förmlich, wie der Wind und die Luft Befreiung schenken. Ein bunte Blumenwiese mit zirpenden Heupferdchen und kleinen Schmetterlingen versetzt uns in Kindheitstage, als das Gras noch hoch war, als uns Raupen verzaubert haben und das Betrachten einer einfachen Blume uns noch in Erstaunen versetzt hat. Hier lernen wir genau hinzusehen und plötzlich erkennen wir, wie atemberaubend diese Schlichtheit sein kann. Taumelnde Bläulinge schillern farbenprächtig und die Blüten leuchten intensiv und klar.

Folgt man dem Pfad durch die Heidelandschaft weiter, so kommt man zu Hügelgräbern aus der Bronzezeit. Sanft erheben sie sich als kleine Hügel aus der flachen Landschaft – Zeugen einer längst vergangenen Zeit. Magisch ziehen sie die Besucher an. Hier ändert sich die Energie, sie ist nicht mehr so leicht, verdichtet sich etwas, wird heimelig und „erdig“. Hier finden wir inmitten der Garchinger Heide einen Ort der uns erdet und uns zu unseren Wurzeln führt. Doch schon führt uns der Pfad weiter, wieder hinaus auf die offenen Heidelandschaft, führt uns zurück in die Zivilisation und entlässt uns mit neuen Kräften wieder in die Welt des regen Treibens und des Alltags.

Die Garchinger Heide ist eine trockene Grasheide und umfasst ca. 26 Hektar, auf denen sich über 200 Pflanzenarten finden, fast ein Viertel davon stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Es ist erstaunlich welches Artenreichtum sich auf der Schotterebene im Norden Münchens findet. Hier kann man Vögel beobachten, Insekten und sogar Reptilien entdecken.

 

trennlinie

 

Welche Pflanzen wachsen in der Garchinger Heide?

Es finden sich zahlreiche Pflanzen in der Garchinger Heide. Unter anderem wachsen auf dem Kalkmagerrasen:

Adonisröschen (Adonis vernalis) auch Ackerröschen, Adoniskraut, Adonisröschen, Braunmägdlein, Frühlingsteufelsauge, Nieswurz aus der Familie der Hahnenfußgewächs (Ranunculaceae), blüht von April bis Juni, Farbe der Blüten: gelb, krautige Pflanze bis 40cm hoch, Achtung Giftpflanze!

Alpen-Distel (Carduus defloratus) auch Bergdistel, wird bis zu 80cm hoch, Farbe der Blüten lila-purpur, Blütezeit: Juni bis August.

Aufrechte Trespe (Bromus erectus), 40-120cm hoch, zählt zur Familie der Süßgräser.

Ausdauernder Lein (Linum perenne), auch Stauden-Lein, Wuchshöhe durchschnittlich 60cm, Farben der Blüten: zartes Hellblau, Blütezeit: Blütezeit ist Juni und Juli, in Deutschland zählt der Ausdauernde Lein zu den bedrohten Pflanzen und steht sogar auf der Roten Liste der gefährdeten Arten.

Blut Storchschnabel (Geranium sanguineum)

Deutscher Backebklee (Dorycnium germanicum), Farbe der Blüten: weiß.

Berg-Gamander (Teucrium montanum), wird etwa 25cm hoch, Farbe der Blüten: weiß, Blützeit: Juni bis September.

Berg-Haarstrang (Peucedanum oreoselinum), wird bis zu einem Meter hoch, Farbe der Blüten: weiß.

Berg-Klee (Trifolium montanum), wird bis zu 40cm hoch , Farbe der Blüten: weiß, Blütezeit: Mai bis Juli.

Berg-Segge (Carex montana) aus der Familie der Sauergrasgewächse, bis zu 25cm hoch.

Buchs-Kreuzblume (Polygala chamaebuxus), strauchartig, Höhe bis 30cm, Farbe der kleinen Blüten: weiß, Blütezeit: April bis Mai.

Dreizahn (Danthonia decumbens) aus der Familie der Süßgräser, wird bis zu 50cm hoch

Echter Wiesenhafer (Helictotrichon pratense), Höhe 20 bis 80 cm, zählt zur Familie der Süßgräser, zum Teil auf der Roten Liste, da es kaum noch geeignete Flächen gibt, wo der Echte Wiesenhafer überleben kann.

Echter Alpenenzian (Gentiana clusii), Farbe der Blüten: intensives Blau, Blütezeit: Mai bis August.

Echter oder Gemeiner Wundklee (Anthyllis vulneraria), umgangssprachlich auch Wollklee, Hasenklee, Katzenklee, Muttergottesschühlein, gehört zur Famillie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Schon der Name Wundklee weist darauf hin, dass die Pflanze in der Volksheilkunde zur Wundheilung verwendet wurde. Krautige Pflanze, Höhe: 5- 40cm, Farbe der Blüten: gelb, Blütezeit: Juni bis September.

Echte Kugelblume (Globularia punctata)

Echtes Salomonsiegel (Polygonatum odoratum), auch Wohlriechende Weißwurz, im Durchschnitt etwa 50 cm hoch, kann auch höher werden, Farbe der Blüten: weiß mit hellgrünen Rändern, Blütezeit: Mai bis Juni.

Ehrenpreis (Veronica spicata), im Durchschnitt erreicht die Pflanze eine Höhe von 40-50cm, Farbe der Blüten: blau, Blützezeit: Juni und August.

Färber Ginster (Gensita tinctoria), erreicht eine Höhe von 20-60cm, Farbe der Blüten: gelb, Blütezeit: Mai bis August.

Färbermeister (asperula tinctoria), Höhe 30 bis 70cm, verwandt mit dem Waldmeister, Farbe der kleine zarten Blüten: weiß, Blütezeit: Mai bis Juni. Die Wurzeln der Pflanze beinhalten einen roten Farbstoff, ist auch eine gute Bienenweide.

Feldthymian oder Quendel (Thymus pulegioides)

Fingerküchenschelle (Pulsatilla patens)

Florentiner Habichtskraut (Hieracium piloselloides)

Frühlings-Segge (Carex caryophyllea), zählt zur Familie der Sauergrasgewächse, erreicht eine Höhe von bis zu 30cm. Furchen-Schafschwingel (Festuca rupicola) aus der Familie der Süßgräser.

Frühlings-Enzian (Gentiana verna) auch Schusternagel, Farbe der Blüten: blau, Blütezeit: März und August.

Gelbes Sonnenröschen (Helianthemum nummularium), Familie der Zistrosengewächse, Wuchshöhe: 10-30cm, Farbe der Blüten: gelb, Blützeit: Mai bis September.

Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium)

Gemeines Zittergras (Briza media) zählt zur Familie der Süßgräser. Fällt durch die zarten kleinen Ähren auf, die wie kleine Herzen aussehen, wirkt sehr dekorativ.

Genfer Günsel, auch Heide-Günsel (Ajugata genevensis)

Gewöhnlicher Glatthafer (Arrhenatherum elatius), ein Wiesengras, das zur Familie der Süßgräser (Poaceae) zählt, ergibt sehr gutes Heu. Liebt trockene Standorte.

Gewöhnlicher Hufeisenklee (Hippocrepis comosa), Farbe der Blüten: gelb.

Gewöhnliche Kreuzblume (Polygala vulgaris), wird bis zu 25cm hoch, Farbe der Blüten: Blau bis Dunkellila.

Gewöhnliche Kuhschelle (Pulsatilla vulgaris), Farbe der Blüten: lila, Blütezeit: März bis Mai.

Gewöhnlicher Rot-Schwingel (Festuca rubra), ein Wiesengras aus der Familie der Süßgräser.

Glatt-Brillenschötchen (Biscutella laevigata), Höhe 15-50cm, Farbe der Blüten: gelb, Blützeit: Mai bis August.

Grannen-Klappertopf (Rhinanthus glacialis) wird bis zu 50cm hoch, Farbe der Blüten: gelb, Blütezeit: Juni bis September.

Großblütige Braunelle (Prunella grandiflora) auch Große Braunelle, die Pflanze wird etwa 30cm hoch, Farbe der Blüten: lila, Blütezeit: Juni bis August.

Heilziest, (Betonica officinalis), klein krautig und stauchartig, Höhe 30-80cm, Farbe der Blüten: lila, Blütezeit: Juni bis September.

Herzblättrige Kugelblume (Globularia cordifolia), Farbe der Blüten: blaulila, Blütezeit: Juni bis Juli.

Hügel-Klee (Trifolium Alpestre)

Hügel-Waldmeister (Asperula cynanchica), Höhe: 10- 40cm, Farbe der kleinen Blüten: weiß, Blütezeit: Juni bis August.

Jakobs-Greiskraut (Senecio jacobaea) auch Jakobs-Kreuzkraut, Farbe der Blüten: gelb, Blützezeit: ab Juni bis in den Hochsommer.

Kiel-Lauch (Allium carinatum) zählt zur Familie der Lauchgewächse (Alliaceae), Höhe zischen 30 und 60 Zentimetern, Farbe der Blüten: lila, Blüte von Juni bis Juli.

Kleine Bibernelle (Pimpinella saxifraga), wird 40-60cm hoch, Farbe der Blüten: weiß, Blütezeit: Juni bis Oktober.

Kleine Habichtskraut (Hieracium pilosella), erreicht eine Höhe von 5-30cm, Farbe der Blüten: gelb, Blütezeit: Mai bis Oktober.

Kleines Mädesüß (Filipendula vulgaris), erreicht eine Höhe von bis zu 70cm, Farbe der Blüten: weiß, Blütezeit: Juni bis Juli.

Kleiner Wiesenknopf (Sanguisorba minor), auch Braunelle oder Drachenblut, Farbe der Blüten: rot mit Pinkanteil, Blütezeit: Mai bis August.

Knäuel-Glockenblume (Campanula glomerata), Höhe 30-60cm, Farbe der Blüten: lila, Blütezeit: Juni bis September.

Finger-Kuhschelle (Pulsatilla patens) auch Finger-Küchenschelle, Farbe der Blüten: lila, bläulich-violett, Blütezeit: März bis April.

Langhaariger Thymian (Thymus praecox), Farbe der Blüten: zart lila.

Mittleres Leinblatt (Thesium linophyllon), Farbe der Blüten: weiß.

Mittlerer Wegerich (Plantago media), wird bis zu 50cm hoch, Blütezeit: Mai bis September.

Mücken-Händelwurz (Gymnadenia conopsea), zählt zur Familie der Orchideen, kann bis zu 80cm hoch werden, Farbe der Blüten: rosa/ purpur / lila, Blütezeit: Mai bis Juli.

Nickende Leimkraut (Silene nutans), wird bis zu 60cm hoch, Farbe der Blüte: weiß, Blützeit: Mai bis September.

Nordisches Labkraut (Galium boreale), wird bis zu 45cm hoch, Farbe der Blüten: weiß, Blütezeit: Juni bis August.

Ochsenauge (Buphthalmum salicifolium) auch Weidenblättriges Ochsenauge, krautige Pflanze, 30-60cm hoch, Farbe der Blüten: gelb, Blütezeit: Mai bis September.

Purgier-Lein (Linum catharticum), auch Wiesen-Lein, kann bis zu 30cm hoch werden, Farben der kleinen Blüten: weiß, Blütezeit: Juni bis August.

Rauhaariger Alant (Inula hirta), Höhe 20-50cm, Blätter sind behaart und dunkelgrün, Farbe der Blüten: gelb, Blütezeit: Juni bis August.

Rauhaariges Veilchen (Viola hirta), etwa 15cm hoch, Farbe der Blüten: lila, Blütezeit: März bis Mai.

Rundblättrige Glockenblume (Campanula rotundifolia), wird bis zu 60cm hoch, Farbe der Blüten: lila, Blütezeit: Juni bis September.

Regensburger Zwergginster (Chamaecytisus ratisbonensis), wächst strauchartig und erreicht eine Höhe von bis zu 50cm, Farbe der Blüten: gelb, Blützeit: April bis Juni manchmal noch einmal von September bis Oktober.

Rosmarin Seidelbast (Daphne cneorum) auch Heideröschen oder Duft-Seidelbast genannt, aus der Familie der Seidelbastgewächse, wird bis zu 30cm hoch, Farbe der Blüten: rosa, Blütezeit: März bis Mai.

Sand-Fingerkraut (Potentilla arenaria oder Potentilla incana), Farbe der Blüten: gelb, Blütezeit: März bis Mai.

Scharfer Mauerpfeffer (Sedum acre) auch scharfe Fetthenne genannt, Farbe der Blüten: gelb, erinnert an kleine Sternchen.

Die Scheiden-Kronwicke (Coronilla vaginalis), erreicht eine Höhe von etwa 25cm, Farbe der Blüten: gelb, Blütezeit: Mai bis Juli.

Schneeheide (Erica carnea), Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae), wird bis zu 30cm hoch, Farbe der Blüten: weiß / rosa / rötlich, Blütezeit: Dezember bis Mai.

Silberdistel (Carlina acaulis), die krautige Pflanze wird bis zu 40cm hoch, Farbe der Blüten, weiß mit silbrigem Glanz, Blütezeit: Juli bis September.

Skabiosen-Flockenblume, (Centaurea scabiosa), kann über einen Meter hoch werden, Farbe der Blüten: lila, Blütezeit: Juni bis August. In der Garchinger Heide findet man auch die Tauben-Skabiose (Scabiosa columbaria) und die Graue Skabiose (Scabiosa canescens)

Spitzwegerich (Plantago lanceolata), wird bis zu 50cm hoch, Blütezeit: Mai bis September.

Steifhaariger Löwenzahn (Leontodon hispidus), kann bis zu 60cm hoch werden, Farbe der Blüten: gelb, Blütezeit: Juni bis Oktober.

Straußblütige Wucherblume (Tanacetum corymbosum) auch gewöhnliche Straußmargarite.

Sumpf-Kreuzblume (Polygala amarella), wird bis zu 20cm hoch, Haptblütezeit: April bis Juni, Farbe der Blüten: helles Lila.

Warzen-Wolfsmilch (Euphorbia verrucosa),erreicht eine Höhe von 50cm, Farbe der Blüten gelb.

Weidewegerich (Plantago media)

Weiße Fingerkraut (Potentilla alba), Familie der Rosengewächse, Farbe der Blüten: weiß, Blütezeit: April bis Juni

Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea), wird bis zu 70 cm hoch, Farbe der Blüte: lila, Blütezeit: Juni bis Oktober.

Wiesensalbei (Salvia pratensis), ein wilder Salbei, erreicht eine Höhe von bis zu 60cm , Farbe der Blüten: blau bis leicht violett, Blützeit: Mai bis August.

Wiesen-Hornklee (Lotus corniculatus), Farbe der Blüten: gelb

Wiesen-Labkraut (Galium mollugo), Farbe der feinen zarten Blüten: weiß, Blütezeit: Mai bis August.

Zierlauch (Anthericum ramosum), bis 40cm hoch, Farbe der Blüte: violett, Blüte von Juli bis August.

Zwenken (Brachypodium) zählt zur Familie der Süßgräser.

Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias), wird bis zu 50 cm hoch, Farbe der Blüten gelb, Blütezeit von Mai bis September.

 

trennlinie

 nextko

 

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Verstanden!

Neu im Shop: Wunschkristalle

Ein ganz besonderer Zauber geht von den Edelsteinen aus - in sanften Farben fangen sie dans Licht ein, die Facettierungen funkeln. Eine Reflektion voller Schönheit, voller Glanz und Licht. Kleine zauberhafte Kraftquellen, die Wünsche wahr werden lassen, die Kraft und Freude schenken, die unsere Energie auftanken und uns schützend einhüllen. Kaum ein Schmuck lässt mehr Raum für unsere Fantasie, diese Schmuckstücke sind voller Inspiration, voller Fantasie, sie öffnen unsere Herzen und sie lassen uns in eine andere Welt eintreten - eine Welt, in der wir unsere Träume und Wünsche umsetzen können. Sie verbinden uns mit der Natur und somit mit einer unendlichen Quelle der Kraft. Sie sind ein Zeichen von Liebe, von Schutz, von Inspiration und Selbstverwirklichung. Lass Deine Träume wahr werden!