default_mobilelogo
Copyright Text und Bilder Anke Junginger

Blühende Schlehe

 

Mythologie und Bedeutung der Schlehe 

Schutz, Durchsetzungsvermögen und Reinigung

 

 

Von all den Bäumen die so stolz wachsen,

um England zur Zierde gereichen,

sind doch keine mächtiger unter der Sonne,

als die Eiche, die Esche und der Dorn.“

 

Aus Puck of Pook’s Hill, by Rudyard Kipling, 1906, Übersetzung Anke Junginger

 

trennlinie

 

In der irischen Mythologie wird die Schlehe auch die „alte dunkle Frau der Wälder“ oder „Mutter der Wälder“ genannt. In der keltischen Folklore wird Cailleach (Bedeutung auf Schottisch/Gälisch: alte Frau) als Göttin des Winters sehr oft mit Schlehenzweigen dargestellt.

In Irland glaubt man, dass Mondfeen in Schlehensträuchern leben, sie wachen über die Schlehe und verlassen ihn nur während des Vollmondes um die Möndgöttin zu huldigen. So wie der Weißdorn ist also auch der Schwarzdorn bei den Feen sehr beliebt. Besonders magisch sind jene Orte, an denen Weißdorn und Schlehe Seite an Seite wachsen.

Die Schlehe umgibt etwas Geheimnisvolles, ihre dunklen verzweigten Äste wirkten wohl schon seit jeher sehr eindrucksvoll auf die Menschen. So entstanden wohl auch die Geschichten, dass das dichte dornige Astwerk rund um Haus und Hof Hexen abhält. Die Schlehe schützt vor Übel und Bösen und sie erfüllt Wünsche, so ist es nicht verwunderlich, dass das Holz der Schlehe angeblich gerne für Zauberstäbe verwendet wurde.

Es heißt in der Mythologie, dass die Schlehe Schutz schenkt und dabei hilft Hindernisse zu überwinden. In Irischen Legenden liest man häufig, dass der Gute einen Schlehenzweig hinter sich wirft, aus dem umgehend eine undurchdringliche Hecke wird und er so in Sicherheit ist. Die Schlehe ist ein gutes Omen, dass man erfolgreich ist und Widerstand und Angriffe überwinden wird.

Die Schlehe symbolisiert auch Reinigung, sie kann negative Energie vertreiben.


Die Schlehe (Prunus Spinosa), auch Schlehdorn, Heckendorn, Schwarzdorn zählt zur Gattung Prunus und gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Der dornige Strauch kann zu kleinen Baum heranwachsen und erreicht nur ein Alter von etwa 40 Jahren. Die kurze Lebensdauer gleicht er jedoch über seine kriechenden Wurzeln aus, mit denen er sich über Schösslinge vermehrt und schnell zu einem undurchdringlichen Gestrüpp verwandelt. Das Besondere an der Schlehe ist ihr blütenweißes Brautkleid auf schwarzem Dorn, da die Blüten vor dem Austrieb der Blätter im März und April erscheinen.
Auch als Heilpflanze ist die Schlehe von Bedeutung – sie wirkt vor allem adstringierend und entzündungshemmend. Die Schlehenbeeren sind nach dem ersten Frost eine Köstlichkeit für Gelee oder Saft.


Die dornenreiche Schlehe ist ein wundervoller wilder Strauch, der für die Tierwelt wichtig als schützender Rückzugsort. Auch Schmetterlingen und Bienen dient er als wichtige Nahrungsquelle.

 

trennlinie

 

Nächster Baum

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Verstanden!

Neu im Shop: Bücher

Bei uns finden Sie auch Bücher über die Naturwesen, aus denen Sie alles über Elfen erfahren können. Die Wesen der Natur sind wundervolle Beschützer und treue Freunde, für Jeden der sie achtet. Es ist an der Zeit, dass uns für die Welt der Feen und Elfen wieder öffnen und die Geheimnisse der Natur entdecken.